zurück zur Startseite zur Suche Inhaltsübersicht Impressum Kontakt
 
Neuer Film über uns !
vom 21.03.2018
 
"Feldwartung"
vom 28.02.2016
 
Im Winter kalken ?
vom 29.01.2015
 
Bekommen Ihre Pflanzen genug Luft ?
vom 30.06.2014


Sie sind der/die
555.583. Besucher/in
Anmelden:
Benutzername

Passwort


Passwort vergessen

Wie weit ist Ihr Bearbeitungsfenster?

Mit einer Kalkgabe wird eine gute Bodenstruktur   gefördert.   Diese kennzeichnet ein hohes Infiltrationspotenti-
al,   ein   wichtiger   Faktor,   um   den Erosionsabtrag  zu  reduzieren.  Kalk stabilisiert zudem die Gefüge, was den
Boden  besser  befahrbar  macht ,dadurch entsteht ein weiteres Bearbeitungfenster vorallem im Frühjahr!!

 

Die physikalische Wirkung beruht darauf, dass der Kalk Brücken zwischen den Tonteilchen bildet, so dass stabile Bodenkrümel entstehen können. Diese strukturverbessernde Wirkung ist besonders wichtig auf schwereren Böden       ( L,T): Die Verschlämmungs- und Erosionsneigung wird gemindert, die Böden sind tragfähiger und weniger anfällig gegenüber Verdichtungen, wodurch gleichzeitig das Wurzelwachstum der Pflanzen und der Luft-, Wasser- und Wärmehaushalt des Bodens begünstigt werden.

Die  gute  Wirkung  der  Kalkung  hinsichtlich der Krümelbildung lässt sich auf dem Acker schön beobachten, sie ist  allerdings  je  nach  Zeitpunkt  sehr unterschiedlich.

Impressum |  Datenschutz